Samstag, 22. Februar 2014

[Rezension] Robin Gold - Die Liste der vergessenen Wünsche



~* Informationen zum Buch *~


Titel: Die Liste der vergessenen Wünsche
Autorin: Robin Gold
Verlag: Blanvalet
ISBN: 978-3764504847
Preis: 14,99 €
Seiten: 352
ED: 08.10.2013
Kaufen? *hier*








~* Inhalt *~


Kurz vor der Hochzeit stirbt Claras Verlobter Sebastian. Sie versteht die Welt nicht mehr. Alles scheint sinnlos zu sein. Doch als sie zu Thanksgiving ihrer Mutter und ihrem Bruder einen Besuch abstattet, findet sie eine alte Liste mit ihren Kindheitswünschen, die vor ihrem 35. Geburtstag erfüllt werden sollten. Sie klammert sich an die Liste und versucht, die Punkte nach und nach abzuarbeiten. Dabei findet sie den Weg zurück in das Leben – und in die Liebe.




~* Meinung *~


Zu Beginn an bin ich von der Geschichte gefesselt gewesen. Die Idee der Geschichte hat mir sehr gut gefallen und ihre Umsetzung ist auch erfolgreich gelungen. Wie die unterschiedlichsten Momente in dieser Geschichte von Robin Gold erzählt werden, ist beeindruckend. Sie haben mich ziemlich mitgerissen, so dass ich nicht aufhören konnte, weitzulesen. Vor allem lässt sich die Geschichte so leicht lesen, dass man die Zeit vergisst. Die Seiten fliegen regelrecht davon. 
Die Geschichte enthält nicht nur romantische und gefühlvolle Szenen, sondern auch teilweise humorvolle. Des Weiteren ist die Geschichte keinesfalls übertrieben, lang gezogen oder kitschig. Sie ist in sich gut abgestimmt, sodass von ihr weder viel noch wenig erzählt wird.

Die Protagonistin Clara ist mir von Anhieb auf sehr sympathisch gewesen. Auch den Lincoln, ihren alten Schulfreund, habe ich sehr sympathisch empfungen. Ich habe mich schnell mit Clara angefreundet. Sie weist einen Charakter auf, bei der man ganz und gar behaupten kann, dass sie entweder gemocht wird oder nicht. Ich gehöre ganz klar zu denen, die sie mögen. Manchmal habe ich mit ihr getrauert, gelacht und gefühlt. Ich habe ihr Verhalten und ihre Entscheidungen nachvollziehen können. Ebenso habe ich auch ihre Gedanken und Gefühle verstehen können, wodurch ich einen tieferen Einblick in sie bekommen habe. 
Des Weiteren finde ich bemerkenswert, dass Clara die Stärke eines Menschen verkörpert. Sie zeigt uns allen Lesern, dass trotz Trauer und Verlust das Leben weitergeht. Sie zeigt uns allen Lesern, dass Trauer verarbeitet und bewältiget werden können, sei es sogar anhand einer Liste. Sie zeigt uns allen Lesern, dass das Leben voller Glück und Liebe ist.




~* Fazit *~


"Die Liste der vergessenen Wünsche" ist eine Geschichte über Verlust und Neubeginn, Kindheitsträume und Glücklich sein. Wer romantische und emotionale Momente sucht, ist genau hier richtig.



~* Bewertung *~


★★★★


Kommentare:

  1. Hallo Yagmur,
    Das Buch habe ich auch gelesen. Mir hat es eigentlich ganz gut gefallen und auch die Idee da hinter fand ich schön. Jedoch hatte ich es mir etwas emotionaler vorgestellt. An manchen Stellen hätte ich gerne geweint, aber es ging nicht. Weißt du, was ich meine? ;)

    Liebe Grüße, Katja :)

    AntwortenLöschen
  2. Hey, das Buch steht schon lange auf meiner Wunschliste. Tolle Rezension!
    Und einen echt schönen Blog hast du hier ;-)

    Liebe Grüße
    Souci

    AntwortenLöschen