Sonntag, 27. April 2014

[Rezension] Diana Raufelder - Wir zwei sind Du und Ich


 
~* Informationen zum Buch *~


Titel: Wir zwei sind Du und Ich 
Autorin: Diana Raufelder
Verlag: PepperBooks
ISBN: 978-3943315066
Preis: 11,95 €
Seiten: 177
ED: 14.03.2013
Kaufen? *hier*








~* Inhalt *~


"Es sind die gleichen schwarzen Haare", denkt sie, als sie ihn inmitten des Getümmels plötzlich erblickt, "genauso wild und ungezähmt." Dazu ein schwarzer Stern und ein schwarzer Halbmond. "Ruf ihn!", sagt ihre innere Stimme, aber sie bekommt keinen Ton heraus. Menschen, bepackt mit riesigen Einkaufstüten, drängen von allen Seiten auf sie ein. Wo ist er hin? Sie hat ihn verloren. Zum zweiten Mal in ihrem Leben. Tränen schießen ihr in die Augen. "Warum weinst du Prinzessin?", fragt da auf einmal jemand hinter ihr. Sie dreht sich erschrocken um. Ist das tatsächlich Ben?
Quelle: PepperBooks



~* Meinung *~


"Wir zwei sind Du und Ich" ist eine berührende Geschichte über die wahre Freundschaft. Diese Geschichte zeigt, wie stark die Freundschaft ist, so dass sie gar allen Widrigkeiten Stand hält. Sie hat mir vor die Augen geführt, dass wahre, tiefe Freundschaft am wertvollsten ist. Wenn man sie findet, sollte man sie für immer festhalten. 
Des Weiteren werden auch die Familienproblemen, das Erwachsenwerden sowie die erste große Liebe in der Geschichte thematisiert. Dabei kommen die eigene Erfahrungen hoch, denn jeder ist durch den Weg des Erwachsenwerdens gegangen. Man hat teilweise gleiche aber auch unterschiedliche Erfahrungen wie die Protagonisten Ricarda gehabt und kann sich so mit ihr gut identifizieren. 

Ricarda empfinde ich sehr sympathisch. Ich habe weder zickigen noch nervigen Eindruck von ihr bekommen. Ihre Gedankenabläufe und ihr Verhalten habe ich gut nachvollziehen können. Vermutlich hätte ich an vielen Lebenssituationen genauso gehandelt wie sie. Ich habe mich in sie gut hineinversetzt und mit ihr gefühlt. Ihre Freundin Belinda habe ich auch lieb gewonnen. Ebenso wie den Ben.

Die Schriftgröße ist leicht groß. Dies empfinde ich ganz angenehm beim Lesen. Auch die Unterteilung in kurzen Kapiteln finde ich positiv. Ich habe auch dadurch nicht den Eindruck erhalten, dass die Geschichte sich langzieht. Ganz im Gegenteil. Ich war schon überrascht, wie schnell die Geschichte leider zu Ende gegangen ist, wobei man auch hier erwähnen muss, dass sie nur 177 Seiten hat. 
Die alltagsnahe Schreibweise finde ich hierbei sehr wichtig. Allein schon deswegen, weil es sich hierbei um ein Jugendbuch handelt. Es soll immerhin die jungen Leser nicht abschrecken.




~* Lieblingszitat *~

"Wir zwei sind Du und Ich."




~* Fazit *~


"Wir zwei sind Du und Ich" ist eine schöne Jugendgeschichte über die Freundschaft. Sie garantiert nicht nur unterhaltsame Lesestunden, sondern berührt auch das Herz des Lesers. Ich empfehle das Buch wärmstens an junge Leser.
 


~* Bewertung *~


★★★★




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen