Donnerstag, 10. Juli 2014

[Rezension] Christin Terrill – Zeitsplitter – Die Jägerin


http://www.bic-media.com/dmrs/cover.do?isbn=9783414823908&width=611



~* Informationen zum Buch *~


Titel: Zeitsplitter - Die Jägerin
Autorin: Christin Terrill
ISBN: 978-3414823908
Preis: 14,99 €
Seiten: 336
ED: 14.02.2014
Kaufen? *hier*








~* Inhalt *~


Em und Marina sind zwei verschiedene Personen. Doch Etwas haben sie gemeinsam: Sie sind ein und dieselbe Person. Zwischen den Beiden liegen vier Jahre. In Ems Zeit ist es möglich, in die Vergangenheit zu reisen. Es gelingt ihr, vier Jahre zurück zu springen. Ihr Ziel ist es, zu verhindern, dass Marina dieselben Erfahrungen machen muss wie sie, und ihr Zuhause und die Welt vor dem großen Schrecken zu bewahren. Dazu muss sie die Person töten, die all das ausgelöst hat und dafür verantwortlich ist. Den Jungen, den Marina über alles liebt. Doch Marina würde niemals ihn aufgeben und töten.




~* Meinung *~


"Zeitsplitter – Die Jägerin" hat mich keineswegs enttäuscht. Sie wird packend und einfühlsam erzählt, glänzt mit einer brillanten Idee und hervorragender Umsetzung. In dieser Geschichte stecken viele Überraschungen, mit der man gar nicht rechnet. Die spannenden Szenen bringen Dramatik hervor, die Krimielemente sorgen für Nervenkitzel und das Ende nimmt den letzten Atem.

Mich hat die Geschichte sehr beeindruckt und gefesselt. Sie hat bei mir einen bleiben Eindruck hinterlassen. Allein das hierbei auch auf die Psyche des Menschen eingegangen wird, finde ich interessant und beachtlich. Ich finde es immer wieder unglaublich, wie leicht die Psyche eines Menschen ins Schwanken gelangt und aus den Fugen gerät. Hier wird es erneut bestätigt.

"Zeitsplitter – Die Jägerin" ist nicht nur eine erstklassige Geschichte, hier spielt die Zeitreise die Hauptrolle. Gerade bei Zeitreisegeschichten können beim Durchblicken der einzelnen Handlungen Schwierigkeiten entstehen. Doch die Handlungen sind logisch aufgebaut und einfach zu verstehen. Verständnislücken sind hier gar nicht vorhanden.

Die Geschichte wird aus zwei Perspektiven erzählt, die von Em und die von Marina. So erfährt man als Leser die Geschichte aus verschiedene Blickwinkeln. Dadurch ist sie einleuchtender und klarer. Zusätzlich erfolgt noch die bildliche Vorstellung des Geschehens leichter. Hier ist das Kopfkino garantiert und lässt sich nicht mehr stoppen.

Die beiden Charaktere Em und Marina sind unterschiedlich und doch gleich. Sie werden gut beleuchtet, sodass sie mir nicht fremd geblieben sind. Ich konnte mich in sie hineinversetzen und mit ihnen denken und fühlen.
Marina ist ein beliebtes, reiches Mädchen und hat den attraktiven James als besten Freund. Ihre Naivität und Gutmütigkeit lernt man direkt kennen. Doch schnell wird sie reifer und denkt vernünftiger als sonst, was sich später in ihren Handlungen widerspielt.
Em hingegen ist weder beliebt noch reich. Ihre Lebensfreude ist ihr genommen worden. Jahrelang lebt sie in einer Zelle und rechnet tagtäglich mit dem Tod. Doch Stärke und Ehrgeiz halten sie noch am Leben und verändern so auch ihre Zukunft und die der ganzen Welt.




~* Lieblingszitat *~

"Ich weiß nicht, was ich darauf erwidern soll. Es ist, als hätte er tief in mich hineingegriffen und meine schwärzesten und angsterfülltesten Gedanken aus dem Dreck ins Sonnenlicht geholt, sodass sie jeder sehen kann."




~* Fazit *~

"Zeitsplitter – Die Jägerin" ist eine brillant geschriebene Geschichte. Christin Terrill ist ein hervorrangendes Debüt gelungen. Ein Meisterstück mit 5 hochverdienten Sternen.
 


~* Bewertung *~

★★★★




Kommentare:

  1. Mir hat das Buch richtig gut gefallen *-* Ich freu mich schon auf Nachfolgebände!♥
    Liebe Grüße<3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich auch ♥ Ich bin schon sehr neugierig :)

      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Ich habe dem Buch auch 5 Sterne gegeben! Es ist einfach genial!
    Liebe Grüße,
    Maike :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da kann ich dir auf jeden Fall zustimmen :)

      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Hübsch gesagt, vielen Dank. Ich bin normal keine Zeitreise-Fan, aber das klingt interessant.

    AntwortenLöschen