Freitag, 22. August 2014

[Rezension] Tom Ellen & Lucy Ivison – Sannah & Ham


Nun könnt ihr meine Meinung zu dem Buch "Sannah & Ham" lesen. Ob das Buch Mydanni-Bücherwurm überzeugen konnte, könnt ihr hier lesen: *klick*. ☺





~* Informationen zum Buch *~

Titel: Sannah & Ham
Autoren: Tom Ellen & Lucy Ivison
Verlag: Chicken House
ISBN: 978-3551520661
Preis: 14,99 €
Seiten: 400
ED: 08.2014
Kaufen? *hier*








~* Inhalt *~


Hannah und Sam sind auf einer Party und begegenen sich auf dem Klo. Bei beiden knistert es richtig. Diese Begegnung ist für beide unvergesslich. Das Schicksal führt sie ein paar mal zueinander und stürzt sie in peinliche, lustige und romantische Situationen. Doch aber genau einen ganzen Sommer brauchen sie, bis sie ein Liebespaar werden.





~* Meinung *~


"Sannah & Ham" ist eine humorvolle, romantische Geschichte über Jugendliche. Beim Lesen habe ich mich an meine eigene Jugend erinnert. Die Zeit, in der man vieles entdeckten und erfahren möchte und langsam auf dem Weg zum Erwachsenwerden ist.



Die Geschichte wird aus zwei Perspektiven erzählt, die von Hannah und die von Sam. So habe ich die beiden Charaktere intensiv kennen lernen dürfen. Man blick in ihre Gedanken und kann ihre Gefühle nachempfinden. Des Weiteren haben die Autoren gezeigt, was wirklich in den Köpfen von Jungs und Mädchen vor sich geht. Einiges kennt man schon aus persönlicher Erfahrung oder aus dem Umfeld, was Hannah und ihre Freundinnen betrifft, aber es ist schon interessant zu erfahren, wie es bei Sam und seinen Freunden vor sich geht.



Die Autoren haben mit ihren Charakteren die typischen Eigenschaften der Jugendlichen sehr gut wiederspiegelt und die Jugendsprache gut umgesetzt, was die Geschichte realistischer erscheinen lässt. Die Jugendsprache an sich hat mir gefallen und lässt sich auch einfach lesen.



Hannah hat bei mir einen netten Eindruck hinterlassen. Sie ist aber auch naiv und gutgläubig, das wird vor allem bei ihrem Umgang mit ihrer besten Freundin Stella deutlich, die ich gar nicht leiden konnte und sie auch teilweise schon genervt hat. An manchen Stellen hätte ich nicht so tolerant reagiert wie Hannah. Ich hätte auf Stellas' dreistes, hinterhältiges Verhalten eingegangen und ihr meine Meinung gesagt. Ich kann nicht verstehen und nachvollziehen, wie Hannah nach allem, was Stella sich geleistet hat, sie noch als ihre beste Freundin anerkannt.

Hannah glaubt an die große Liebe, was ich sehr süß finde, doch ihre Jungfräulichkeit lässt ihr zu schaffen. Ihr erster Versuch, ihre Jungfräulichkeit zu verlieren, scheitert dank Stella.

Sam ein ruhiger, netter Junge und hebt sich von seinen etwas flippigen Freunden ab. Zu seinen Freunden ist er kameradschaftlich, aber machmal habe ich das Gefühl gehabt, dass er den Coolen spielt. Auch er kämpft darum, seine Jungfräulichkeit zu verlieren. Seine Versuche missglücken ihm.



Hannah und Sam mögen sich seit der ersten Begegnung an und doch beschäftigen sie sich über den ganzen Sommer lang mit anderen Jungs und Mädchen. Beide haben die Möglichkeit, den Kontakt zueinader zu finden und aufrecht zu halten, machen dies aber nicht, was für mich unverständlich ist und ich persönlich dahinter keine Logik sehe.

Bis auf einige Ungereimheiten hat mir diese Geschichte riesen Spaß und Vergnügen bereitet.




~* Lieblingszitat *~

"Aber du glaubst an die große Liebe. Und das ist wie mit den Feen. Sie kommen nur zu denen, die an sie glauben." (S.309)




~* Fazit *~

Eine schöne und süße Geschichte über Freundschaft und Liebe, die mich zum Lachen gebracht und schön unterhalten hat. 



~* Bewertung *~

★★★★


 ¨¯`*✲*¨¯❄¨¯`*✲*¨¯❄¨¯`*✲*¨¯❄¨¯`*✲*¨¯❄¨¯`*✲*¨¯❄¨¯`*✲*¨¯❄¨¯`*✲*¨¯❄¨¯`*✲*¨¯❄¨¯`*✲*¨¯❄¨¯`*✲*¨¯❄¨¯`*✲*¨¯




Kommentare:

  1. Hey Yagmur :)

    So sehen wir uns wieder :)
    Ich wünsche dir einen wunderbaren #BuBlo14!
    Ich kann deine Bewertung nur teilen. Ich habe ebenfalls 4/5 (nur bei mir halt) Eulen gegeben :)
    Alles Liebe
    Mareike von meinelesechallenges.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Hey Mareike :D

    dankeschön, wünsche ich dir auch ♥

    AntwortenLöschen