Dienstag, 14. Oktober 2014

[Rezension] Nina Blazon - Lillesang - Das Geheimnis der dunklen Nixe




~* Informationen zum Buch *~

Titel: Lillesang - Das Geheimnis der dunklen Nixe
Autorin: Nina Blazon
Verlag: cbt
ISBN: 978-3570162873
Preis: 16,99 €
Seiten: 416
ED: 01.09.2014
Kaufen? *hier*







~* Inhalt *~


Jo und ihre Familie fahren an die dänischen Küste. Dort ist ein altes Haus, welches sie geerbt haben. Die Nachbarin Bente erzählt den Kindern eine gruselige Geschichte über Meereswesen. Doch das schreckt Jo nicht ab, da sie das Wasser sehr liebt. Doch in der Nacht hört sie eine Stimme singen und wird so an den Strand gelockt. In letzter Minute kommt Bente zu ihrer Rettung und kann ihr helfen. Doch eins weiß Jo nicht, es gibt ein dunkles Familiengeheimnis. Und der Schlüssel dafür liegt in Bentes Hand.





~* Meinung *~


"Lillesang - Das Geheimnis der dunklen Nixe" hat mir sehr gut gefallen. Obwohl das Buch für Leser ab 10 Jahren vorgesehen ist, konnte es mich als Erwachsener vollkommen überzeugen. Zudem muss ich auch sagen, dass die Verknüpfung der Geschichte mit Hans Christian Anderson bzw. Seines Märchens eine tolle Idee ist, die die Autorin gut umgesetzt hat. Sie ist ihr auf jeden Fall gelungen.
Das Rätseln zwischen Gut und Böse hat die Autorin geschickt eingeführt. Bis zu den letzten Seiten bin ich mir nicht sicher gewesen, ob bestimmte Charaktere nun zur guten oder zur bösen Seiten gehören. Das liegt vor allem daran, dass diese sich manchmal geheimnisvoll und rätselhaft verhalten haben.

Obwohl Jo als Charakter schon zu jung ist, konnte ich mich schnell mit ihr anfreunden. Sie verhält sich nicht kindisch oder nervig. Sie handelt meist überlegen und erwachsen, was die Geschichte nicht zu kindhaft macht.
Die Geschichte ist mysteriös und etwas gruselig gestaltet, aber auch nicht so extrem, dass junge Leser sie lesen können. Das Geheimnis um die dunkle Nixe macht die Geschichte außerdem noch spannender. Ebenso stellt man sich während des Lesens die Frage, ob sie zu den Guten oder den Bösen gehört. Doch kann man nur gut oder nur böse sein? Steckt nicht in jedem etwas Gutes und Böses?

Zu dem Sprachgebrauch kann ich noch sagen, dass die Autorin sie leicht gehalten hat. Er ist für junge Leser gut zugeschnitten. Demtentsprechend lässt sich die Geschichte auch einfach und schnell lesen.

Erwähnenswert ist vor allem aber auch das schöne Cover. Es glitzert wunderbar. Der Glitzer kommt durch den türkisen Hintergrund hervorragend zur Geltung. Und die türkisen Schuppen auf dem Cover passen zu dem Titel und der Geschichte besonders gut.




 ~* Zitat*~

"... du musst lernen, dass Worte wie Messer sein können, ebenso verletzend." (S. 79)




~* Fazit *~

Ein märchenhaftes, magisches Buch, das von der ersten Seiten an den Leser fesselt. Absolute Leseempfehlung!



~* Bewertung *~


★★★★


*✲*¨¯`*✲*¨¯*✲*¨¯`*✲*¨¯*✲*¨¯`*✲*¨¯*✲*¨¯`*✲*¨¯*✲*¨¯`*✲*¨¯*✲*¨¯`*✲*¨¯*✲*¨¯`*✲*¨¯*✲*¨¯`*✲*¨¯*✲*¨¯`*✲*



Kommentare: