Sonntag, 11. Januar 2015

[Rezension] Akram El-Bahay - Flammenwüste


Flammenwüste
 - Akram El-Bahay - Taschenbuch


 ~* Informationen zum Buch *~


Titel: Flammenwüste
Autor: Akram El-Bahay
Verlag: Bastei Lübbe
ISBN: 978-3404207565
Preis: 9,99 €
Seiten: 352
ED: 15.08.2014
Kaufen? *hier*




© Bastei Lübbe




~* Inhalt *~

Im Wüstengebiet Nabija geht ein Gerücht um. Ein Drache soll die ganzen Dörfer niederbrennen. Doch niemand glaubt schon an die Existenz der Drachen. Auch Anur, der Märchenerzähler, glaubt nicht an sie, doch die Gerüchte bringen ihm viele Zuhörer. Doch eines Tages wird er auf Drachenjagd geschickt. Und auf dieser Jagd erfährt er etwas, was er für unmöglich gehalten hat.




~* Meinung *~

"Flammeswüste" ist ein Fantasyroman mit orientalischer Atmosphäre. Der Roman spielt in der tiefen, weiten Wüste ab. Durch die Wüstenkarte, die sich im Buch befindet, erhält man ein gutes Vorstellungsvermögen im Hinblick auf die unterschiedlichen Orte und die dort stattfindenden Abenteuer.

Die Charaktere sind gut ausgearbeitet. Sie passen zu der orientalischen Stimmung in der Geschichte. Besonders Anur und seine Entwicklung haben mir gefallen. Sowie der Schreibstil, mit dem ich keine Probleme hatte und somit auch flüssig lesen konnte.



Anur ist ein junger Protagonist. In seinem Leben spielt sein einziger Verwandter, sein Großvater, eine besondere Rolle. Sein Großvater ist Märchenerzähler und reist von einem Ort zum anderen. Und Anur begleitet ihn. So ist Anur auch zu einem Märchenerzähler geworden. Eines Tages wird ihm eine große Aufgabe zugewiesen und anschließend auf Drachenjagd geht. Auf der Reise erlebt er nicht nur viel Abenteuer, sondern auch mythische Wesen. Vor manchen hat er riesige Angst, manchen fühlt er sich hingezogen. Und so sieht er mit eigenen Augen und erfährt persönlich über diese mächtige, große Wesen.

Zu Beginn der Geschichte verhält Anur sich jugendhaft und leichsinnig. Als Leser fällt seine Unreife schnell ins Auge. Doch im Verlauf der Geschichte wächst er zu einer starken, verantwortungsbewussten Persönlichkeit heran. Er trifft Entscheidungen überlegter und verhält sich gewissenhafter.



Drachen an sich kommen schon in "Flammenwüste vor, dennoch habe ich es etwas zu wenig empfunden. In der ersten Hälfte der Geschichte habe ich sie vermisst. Erst danach sind sie aufgetreten, aber auch nicht so oft und lange. Sie sind nicht so präsent gewesen, wie ich es mir gehofft habe. Schade eigentlich.



~* Zitat *~ 

"Ist Euch je bewusst geworden, wie rein und unverbraucht der Morgen ist? Die Luft ist noch klar zu dieser Zeit. Nicht verdorben durch den Geschmack von Lügen und Verrat." (S. 224)



~* Fazit *~

"Flammenwüste" ist eine spannende Geschichte über Magie und Abenteuer im Fernen des Orients. Märchenhafte Elemente mit mythischer Unterzeichnung machen die Geschichte außergewöhnlich und meisterhaft. Ein Muss für Fantasy-Fans!



~* Bewertung *~

★★★★



*✲*¨¯`*✲*¨¯*✲*¨¯`*✲*¨¯*✲*¨¯`*✲*¨¯*✲*¨¯`*✲*¨¯*✲*¨¯`*✲*¨¯*✲*¨¯`*✲*¨¯*✲*¨¯`*✲*¨¯*✲*¨¯`*✲*¨¯*✲*¨¯`*✲




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen