Mittwoch, 8. April 2015

[Rezension] Marissa Meyer - Wie Monde so silbern




~* Informationen zum Buch *~

Titel: Wie Monde so silbern
Autorin: Marissa Meyer
Verlag: Carlsen
ISBN: 978-3551582867
Preis: 18,90 €
Seiten: 384
ED: 20.12.2013
Kaufen? *hier*







~* Inhalt *~


Ciner lebt zusamen mit ihrer Stiefmutter und ihren zwei Stiefschwestern. Als Mechanikerin versucht sie, ihr eigenes Geld zu verdienen. Eines Tages erscheint Prinz Kai an ihrem Marktstand und bittet sie um ihre Hilfe. Doch dabei bleibt es nicht. Plötzlich besucht die Königin von Luna Neu-Peking mit der Absicht, den Prinzen unbedingt zu heiraten.
Auf dem Ball, auf den Cinder sich einschmuggelt, treten unerwartete Ereignisse auf. Und dieses Mal verliet Cinder mehr als nur ihren Schuh...




~* Meinung *~ 


Nachdem viele Leser von dieser Geschichte geschwärmt haben, habe ich mich auch letzten Endes dazu entschlossen, sie zu lesen. Eine erneut verfasste Version des Märchens "Cinderella" klang verlockend und hat mich von Neugier erfüllt.
Die Gestaltung des Covers ist bezaubernd. Die silbernen Schuhe stechen durch den schwarzen Hintergrund direkt hervor. Es ist ein Cover, das die Aufmerksamkeit des Leser zu sich lenkt und seine Neugier weckt.

Die Geschichte ist in vier Abschnitte unterteilt. Jeder Abschnitt gibt ein Zitat aus dem Märchen wider, das zu seinem Inhalt passt.
Ehrlich gesagt, war ich am Anfang etwas skeptisch gewesen. Ich habe nur die Kurzbeschreibung auf der Rückseite des Buches gelesen. Ich vermeide nämlich Klapptexte, weil sie meistens das Wichtigste enthalten und den Büchern den interessanten Charakter und den Überraschungseffekt vorwegnehmen. Daher habe ich mich auch gewundert, als ich zu Beginn die Wörter "Cyborg" oder "Android" gelesen habe. Ich lese nämlich kaum Science Fiction. Nach einigen Seiten hat mir die Geschichte aber sehr gut gefallen.

Cinder hat bei mir an Sympathien gepunktet. Merkmale von der Märchenfigur sind in Cinder erkenntlich, wie z.B. dass sie mit ihrer Stiefmutter und ihren zwei Stiefschwestern zusammen lebt. Weil sie ein Cyborg ist, wird sie in der Gesellschaft minderwertig angesehen. Dies ist auch der Grund, wieso sie zunächst von dem Prinzen Abstand hält. Doch ihre Gefühle sind stärker.
Das Kennenlernen der beiden ist herrlich beschrieben. Auch Kai ist nicht von Cinder abgeneigt, obwohl sie eine Mechanikerin ist, was außergewöhnlich für ein Mädchen ist. Dennoch habe ich mir manchmal gewünscht, mehr über seine Gefühle und Gedanken zu erfahren. Das fehlte mir ein bisschen. Auch als er auf dem Ball erfahren hat, dass Cinder ein Cyborg ist, hat er sie nicht verabscheut, was ihn umso mehr sympathisch erscheinen lässt.
Die Königin von Luna, Levana, kommt nicht kurz vor. Man lernt sie gerade nicht auf eine erfreuliche Art und Weise kennen. Sie manipuliert gerne die Menschen und lässt einiges so erscheinen, wie sie es gern hat.

Die Geschichte spielt in Neu-Peking. Der Ort ist außergewöhnlich und man erhält automatisch die Assoziation, ob die Charaktere in der Geschichte Chinesen sind.
Des Weiteren lässt sie sich flott lesen. Der Sprachgebrauch ist hier gut gewählt.
Als ich mich langsam dem Ende näherte, habe ich Bedenken gehabt, wie Marissa Meyer das Ende dieser Geschichte vernünftig abschließen wird. Ich bin nämlich davon ausgegangen, dass jedes Band ein Märchen beinhalt.
Die Geschichte geht aber in Band 2 weiter. Das Ende hat mich mit sehr viel Neugier zurückgelassen, so dass ich nicht mehr abwarten kann, Band 2 zu lesen, und erneut in eine zauberhafte Welt hineinzutauchen. Ebenso lässt es sich auch erklären, wieso Kai im Band 1 etwas zu kurz vorkommt.

"Wie Monde so silbern" ist eine originelle Geschichte, die Märchen und Science Fiction enthält. Sie erzählt das Märchen neu und spielt in ferner Zukunft ab, in der die Technik weit vorgestritten und ein wichtiger Bestandtteil unseres Lebens ist.

Ich will nicht zu viel verraten. Liest die Geschichte selbst! Es lohnt sich auf jeden Fall.




~* Fazit *~

"Wie Monde so silbern" ist eine faszinierende, wunderschöne Geschichte, die den Leser fesselt und am Ende mit einem "wow" zurücklässt.



~* Bewertung *~

★★★★
 


*✲*¨¯`*✲*¨¯*✲*¨¯`*✲*¨¯*✲*¨¯`*✲*¨¯*✲*¨¯`*✲*¨¯*✲*¨¯`*✲*¨¯*✲*¨¯`*✲*¨¯*✲*¨¯`*✲*¨¯*✲*¨¯`*✲*¨¯*✲*¨¯`*✲




Kommentare:

  1. Als Cinderella-Fan habe ich natürlich schon lange das Buch im Auge♥ Vielleicht wird es jetzt mal Zeit, es endlich zu kaufen ;)

    AntwortenLöschen
  2. Ich mochte das Buch auch richtig richtig gerne. Wenn im November Band 4 "Winter" erscheint (wuhu endlich!) dann werde ich vorher noch einmal alle Bücher re-readen und genießen. Eine wirklich tolle Reihe, die sich auch noch steigert! Was will man mehr? ;D

    Liebe Grüße,
    Tina

    AntwortenLöschen
  3. Huhu,
    das Buch muss ich auch endlich mal lesen. Es ist schon soo ewig auf meiner Wunschliste :/
    Ich liebe ja Märchen und finds toll wenn man sie etwas moderner oder einfach auf eine anderen Art und Weise erzählt. Das es in Band 2 weiter geht wusste ich allerdngs auch noch nicht, klingt aber ganz interessant, da es in Band 2 ja auch wieder um ein anderes Märchen geht oder?

    Hach ich muss mir das Buch endlich mal kaufen ^^

    LG ♥

    AntwortenLöschen
  4. Ich wollte das Buch auch schon sooooo lange lesen, allein das Cover finde ich schon toll und deine Rezi hat jetzt echt Lust gemacht!

    Übrigens folge ich deinemBlog jetzt mal :D

    Liebe Grüße
    Jessi
    http://in-buechern-leben.blogspot.de/

    AntwortenLöschen