Sonntag, 24. Januar 2016

[Rezension] Franziska Moll - Egal wohin






~* Informationen zum Buch *~

Titel: Egal wohin
Autorin: Franziska Moll
Verlag: Loewe
ISBN: 9783785580226
Preis: 12,95 €
Seiten: 224
ED: 09.03.2015
Kaufen? *hier*






~* Inhalt *~


Die berührende Liebesgeschichte zwischen einem Mädchen, das vor ihrem Leben flieht, und einem Jungen, der für sein Leben kämpft.

Jo zählt die Tage, bis sie nach Kreta auswandern kann – endlich 18 Jahre alt, endlich unabhängig, endlich frei.
In Kreta möchte sie ein neues Leben anfangen, mit Koch, ihrem Kumpel aus dem Restaurant, in dem sie kellnert. Doch als dieser verschwindet, sieht Jo, dass Koch nicht der einzige Mensch ist, dem Jo am Herzen liegt. Der unscheinbare, geradezu unsichtbare Amar ist es, der sich nun um Jo kümmert, bei ihr bleibt, egal, wie sehr sie ihn von sich stößt. Der ihr die Schönheit des Lebens zeigt, wie nur er sie sehen kann.
Quelle: Loewe




~* Meinung *~ 


Leider hat mich diese Geschichte von Franziska Moll nicht überzeugen können. Die Thematik ist an sich interessant und bringt den Leser auch zum Nachdenken, jedoch finde ich die Umsetzung nicht gelungen. Ich finde die Handlung oberflächlich. Zwar werden Themen wie Hoffnung, Lebensmut und Freundschaft angeknüpft, aber die Tiefe hat mir dabei gefehlt. Ich habe viel mehr von dem Buch erwartet.



"Was ich dich träumen lasse", der Vorgänger, konnte mich auch nicht ganz überzeugen, aber "Egal wohin" wollte ich eine Chance geben, da die Thematik mich angesprochen hat. Aber es hat mich noch mehr enttäuscht.
Ich habe Probleme gehabt, in die Geschichte einzusteigen. Der Einstieg ist mir nicht leicht gefallen. Von dem Vorgänger weiß ich auch, dass der Schreibstil von Franziska Moll außergewöhnlich ist. Jedoch habe ich mit dem Schreibstil in "Egal wohin" große Schwierigkeiten gehabt. Ich habe keinen guten Lesefluss gehabt. Immer wieder bin ich über Sätze gestolpert.



Ich konnte nicht mit den Charakteren warm werden. Zu Jo konnte ich keine Freundschaft aufbauen. Und zu Amar war eine gewisse Distanz vorhanden. Irgendwie sind mir die Charaktere fremd gewesen. Das ist auch über die ganze Geschichte hinweg unverändert geblieben, was ich sehr bedauere.



~* Fazit *~


Eine interessante Thematik, jedoch ist die Umsetzung und die Charaktere aufbaufähig. 



~* Bewertung *~

★★
 
*✲*¨¯`*✲*¨¯*✲*¨¯`*✲*¨¯*✲*¨¯`*✲*¨¯*✲*¨¯`*✲*¨¯*✲*¨¯`*✲*¨¯*✲*¨¯`*✲*¨¯*✲*¨¯`*✲*¨¯*✲*¨¯`*✲*¨¯*✲*¨¯`*✲

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen