Dienstag, 7. März 2017

[Rezension] Marie Lu - Young Elites - Die Gemeinschaft der Dolche



~* Informationen zum Buch *~

Titel: Young Elites - Die Gemeinschaft der Dolche
Autorin: Marie Lu
Verlag: Loewe
ISBN: 9783785583531
Preis: 18,95 €
 Seiten: 416
ED: 16.01.2017
Kaufen? *hier*






~* Inhalt *~


Über Nacht verfärbten sich Adelinas wunderschöne schwarze Haare plötzlich silbern. Seit sie das mysteriöse Blutfieber überlebte, ist die Tochter eines reichen Kaufmanns gezeichnet und von der Gesellschaft verstoßen. Aber die Krankheit hat ihr nicht nur eine strahlende Zukunft genommen, sondern auch übernatürliche Kräfte verliehen. Und Adelina ist nicht die Einzige. Die Gemeinschaft der Dolche wird vom König gejagt und gefürchtet, denn mit ihren unerklärlichen Fähigkeiten sind sie imstande, ihn vom Thron zu stürzen. Doch dazu benötigen sie Adelinas Hilfe ...

Quelle: Loewe Verlag




~* Meinung *~ 


Mit großer Freude habe ich das Buch in die Hand genommen und wollte unbedingt so schnell wie möglich lesen. Ich habe große Erwartungen an das Buch gehabt. Allein das Cover und die Kurzbeschreibung haben für sich gesprochen.

Zuerst bin ich von der Geschichte richtig gefesselt gewesen. Ich habe von Kapitel zu Kapitel gelesen und wollte unbedingt wissen, wie die Geschichte fortgeführt wird.
Die Thematik hat mich gepackt, da sie so außergewöhnlich ist. Es gibt in der Geschichte besonders begabte Personen, die ihre Begabung durch eine Krankheit erhalten haben. Sie sind sozusagen für ihre Begabung gezeichnet, so auch bei Adelina.

Ebenso haben mich die Charaktere sehr interessiert. Vor allem habe ich Adelina gemocht. Ich habe mich schnell mit ihr anfreunden können. Durch die kurzen Rückblicke in ihre Vergangenheit habe ich mich ihr nahe gefühlt. Ich konnte ihre Gefühle gut nachempfinden.
Über die ganzen Kapiteln hinweg hat es nicht an der Spannung gemangelt. Die Seiten sind so dahin geflogen.

Nach 1/3 des Buches habe ich bei meinem Lesefluss und meiner Lesefreude eine Wendung gehabt. Denn je mehr ich gelesen habe, desto mehr habe ich mich von Adelina distanziert. Die Nebencharaktere habe ich sympathischer empfunden als Adelina. Sie hat angefangen, mich zu nerven. Ihre Verhaltensweisen konnte ich kaum nachvollziehen. Dieses Hin- und Her-Spielchen und Heimlichtuerei hat meine Nerven geraubt. Dementsprechend ist auch etwas von der Spannung verflogen, was ich sehr schade finde.

Dennoch habe ich weiter gelesen, da es mich interessiert hat, welche Handlungen noch folgen werden. Gegen Ende hin hat mich eine große Überraschungen vom Hocker gehauen! Damit habe ich gar nicht gerechnet! Ich bin überrascht, aber auch traurig gewesen. Trotzdem vermute ich, dass im Band 2 daran angeknüpft wird. Gerade aus diesem Grund werde ich Band 2 lesen, obwohl, wie gesagt, Adelina ein nerviger Charakter geworden ist.







~* Fazit *~


Eine spannende Geschichte mit einer außergewöhnlichen Thematik und einer nervigen Charakter. Nicht jedermanns Geschmack, aber dennoch kann die Geschichte den einen oder anderen Leser schöne Lesestunden bescheren.



~* Bewertung *~

★★


*✲*¨¯`*✲*¨¯*✲*¨¯`*✲*¨¯*✲*¨¯`*✲*¨¯*✲*¨¯`*✲*¨¯*✲*¨¯`*✲*¨¯*✲*¨¯`*✲*¨¯*✲*¨¯`*✲*¨¯*✲*¨¯`*✲*¨¯*✲*¨¯`*✲


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen